NEWS
& INFORMATIONEN

Veröffentlicht am 23.12.2018

Volvo XC40 Keyless

Volvo Keyless Drive – der „magische“ Autoschlüssel

Die Skandinavier stehen nicht nur für herumstromernde Elche und cooles nordisches Design, sondern auch für ziemlich schlaue Ideen, die uns dann in ihren Autos überraschen. Sie werden staunen, denn bei Volvo zum Beispiel gibt es da die tollen Tricks mit den Autoschlüsseln. Klar, erst einmal bekommen Sie (zum Beispiel) für einen neuen XC60 zwei ganz normale Schlüssel. Wohlgeformt, echte Handschmeichler. Mit viel Chrom, auch mit feinem Leder. Und drinnen versteckt sich noch ein herausnehmbarer mechanischer Notschlüssel für den Fall der Fälle.

Und wenn Sie jetzt in der Liste der Komfortausstattung »Keyless Drive« angekreuzt haben, gibt es zusätzlich noch einen weiteren Schlüssel, nämlich den wasserfesten Microschlüssel, den manche Verkäufer auch »Badeschlüssel« nennen. Nein, das ist keine spezielle schwedische Badeente für Ihre Kids in der Wanne, sondern die ultimative Sicherheitslösung für den nächsten Urlaub am Meer.

Sie kennen das Problem: Das Auto geparkt, die Decke am Strand ausgerollt, aber wohin zum Teufel mit dem kostbaren Autoschlüssel? Genau, jetzt kommt dieser wasserdichte schwarze Microschlüssel (Kunststoffgehäuse) mit der kleinen Öse ins Spiel, denn den können Sie sich beim Planschen und Schwimmen ganz entspannt mit einem Kettchen um den Hals hängen. Problem gelöst, denn mit dem Kleinen verschließen und öffnen Sie Ihren Volvo, in dem (unauffällig) der normale Autoschlüssel deponiert ist. Ist natürlich auch im Winter sehr praktisch, zum Beispiel demnächst im Skiurlaub.

Doch die Schweden bieten noch mehr. Zum Beispiel den Red Key, einen »Transponderschlüssel mit eingeschränkten Rechten«. Mit dem wird der feine Schwede auch dann sicher gefahren, wenn Sie ihn verleihen. Ihrer besten Freundin zum Beispiel oder womöglich ihrem etwas wild geratenen Sohn, der von einer Rennfahrerkarriere träumt. In diesem Fall können Sie mit dem Red Key zum Beispiel einfach die Höchstgeschwindigkeit des Autos begrenzen oder eine maximale Lautsprecherlautstärke des Soundsystems festlegen, damit ihr Filius vor lauter Basswummern noch irgendwie seine Umgebung wahrnimmt. Außerdem sind bestimmte Fahrerassistenzsysteme des Volvos dann grundsätzlich aktiviert. Zum Beispiel der Tote-Winkel-Warner, der Spurassistent, das im Notfall bremsende City Safety-System und natürlich der Abstandswarner. Das beruhigt.

In Ihrer Koch Volvo-Filiale können Sie einen oder mehrere Red Keys bestellen, und die speziellen Einstellungen für den Roten lassen sich easy im Topmenü des Displays in der Mittelkonsole vornehmen («Einstellungen System Fahrerprofil Rote Schlüssel«).

Einen Schlüssel-Clou Marke Volvo haben wir noch. Wenn Sie sich mal irgendwo und irgendwie böse bedroht fühlen oder Ihren Volvo vor lauter Aufregung in der dunklen Tiefgarage partout nicht entdecken, können Sie per Fingerdruck auf die »Paniktaste« mit dem Schweden unglaublich viel Krach und Alarm machen — Hupe und Blinker sorgen rundum für extrem abschreckende Aufmerksamkeit. Funktioniert sehr beeindruckend, aber bitte nicht um Mitternacht im Wohngebiet testen.