AUTOS
KAUFT MAN BEI KOCH

Woody Allen in Berlin

Ein Mann steht am Ufer im Regen. Er wartet. Er hat sich entschieden, es heute zu tun. Doch es erscheint nicht die Person, mit der er verabredet ist, sondern ein Mensch, den er niemals erwartet hätte. So beginnt Woody Allens Einakter „Riverside Drive“. Das Geschehen wurde für diese Inszenzierung nach Berlin übertragen – ebenso wie das des Einakters „Central Park West“.  Beide Stücke, die Allen in den 90er Jahren schrieb (natürlich für den Schauplatz Manhattan), sind sich in einem Punkt ähnlich: Eine skurrile Begegnung nimmt ihren Lauf, voller unerwarteter Entwicklungen und Wendungen, nach denen nichts mehr so sein wird wie zuvor. Es sind fein gesponnene Betrachtungen über das Leben, die Liebe und die Kreativität. Während sich im ersten Stück ein Dialog voller Abgründe entwickelt, ist der Einakter nach der Pause eine Art Zimmerschlacht mit unerbittlichen Gegnern. So wird ein Apartment zum Schauplatz einer hintersinnigen Komödie um Profilneurosen, Ehekrisen, Untreue und Eitelkeiten. Man übt erbittert Rache und zweifelt an den eigenen Lebensplänen. Liebe, Leid und Laster – kaum einer schafft es, so heiter-grotesk die großen Themen des Lebens zu beschreiben wie Woody Allen.

  • 25. November 2017
  • Einlass: 19.00 Uhr
  • Beginn: 20.00 Uhr
  • Autocenter Koch, Huttenstr. 50, 10553 Berlin
  • Ticketpreis: 19,90 €
  • Abholung und Bezahlung im Autohaus

Ticket Reservierung

Woody Allen in Berlin

Anfahrt