NEWS
& INFORMATIONEN

Veröffentlicht am 27.02.2016

IGA - Ort Gärten der Welt - Credits IGA Berlin 2017 GmbH

IGA - Ort Gärten der Welt - Credits IGA Berlin 2017 GmbH

IGA - Ort Gärten der Welt - Credits IGA Berlin 2017 GmbH
IGA - Ort Gärten der Welt - Credits IGA Berlin 2017 GmbH

Koch ist Förderer der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

Unter diesem Slogan schickt sich die Marzahner Attraktion „Gärten der Welt“ an, der Metropole Berlin im nächsten Jahr ein bislang einmaliges Highlight ins Gartenjahr zu pflanzen: am 13. April 2017 wird auf dem auf 47 Hektar verdoppelten Parkgelände in Marzahn die erste Internationale Gartenbauausstellung IGA in Berlin eröffnen. Internationale Gartenkünstler werden dabei die faszinierenden Gegensätze der deutschen Hauptstadt auf einem topografisch vielseitigen Gelände präsentieren. Moderne Ideen und neue Impulse für eine grüne Lebenskultur in der Stadt werden anhand unkonventioneller Interpretationen des Geländes z.B. an der Wuhle und dem Wuhleteich vorgestellt. Der ohnehin sehr grüne Stadtrandbezirk Marzahn-Hellersdorf wird als spannende blühende Attraktion ins Zentrum der nationalen und internationalen Wahrnehmung rücken – und das mit weit mehr als nur Gartenkunst. Von regionalen Off-Kunstprojekten bis zu internationalen Spitzenorchestern wird parallel ein Kunstfestival in das Großevent eingebettet, das dem IGA-Thema überraschende Akzente gegenüber stellt.

Ein ebenso altes Marzahner Original wie die „Gärten der Welt“ ist die Koch Automobile AG mit ihrem Stammsitz in der Marzahner Chaussee 219. Die nachhaltige Entwicklung des Stadtteils liegt dem Team um Thomas Koch seit jeher am Herzen, so ist beispielsweise Jenny Koch im Vorstand des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises aktive Mitgestalterin der Wirtschaftspolitik vor Ort. Neben der Jugendförderung sind Regionalsport und -kultur jedoch die Hauptziele der Sponsoringaktivitäten des Automobilhändlers. So richtet das Unternehmen u.a. seit Jahren den Mazda IGA-Lauf aus, der als Volkslauf über mehrere Distanzen über das in der Entwicklung begriffene IGA-Gelände führt. So ist es nur folgerichtig und beinahe selbstverständlich, dass Koch nun in der „heißen Phase“ während des letzten, entscheidenden Jahres der Vorbereitung als offizieller „Förderer der IGA Berlin 2017“ seine Unterstützung massiv verstärkt – für ein Marzahn, dass im nächsten Jahr zur grünen Mitte Berlins werden wird.