NEWS
& INFORMATIONEN

Veröffentlicht am 05.11.2018

Berlin ist die „Hauptstadt der Autoknacker“, so entnimmt man ernüchtert der Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Aber welcher Berliner Autofahrer möchte schon achselzuckend hinnehmen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sein Auto vor der Haustür geklaut wird, 18-mal höher ist als beispielsweise in Bayern oder Baden-Württemberg? Es gibt glücklicherweise Mittel, diese Wahrscheinlichkeit zu senken.

Eine beliebte Methode, modernste Fahrzeugmodelle mit Keyless-Zugangstechnologie zu knacken, ist das Hacken der OBD-Schnittstelle (OBD = On Board Diagnosis). Dieses ursprünglich im Interesse des Umweltschutzes und des Service entwickelte System ermöglicht inzwischen den Zugriff auf nahezu alle elektronischen Fahrzeugfunktionen. Ein OBD Saver als Lese- und Schreibschutz für dieses System ist die ultimative Wegfahrsperre, die elektronische Fahrzeugdiebstähle verhindert.

Natürlich werden Autos auch nach wie vor ganz klassisch geknackt und weggefahren. Eine Berliner Firma, Bear-Lock, überlistet nun ihrerseits die Autoklauer. Im Zeichen unseres Wappentieres fertigt Bear-Lock patentierte mechanische Getriebesperren, die ein Fortbewegen des Wagens auf eigenen Rädern garantiert unmöglich machen. Dieses TÜV-geprüfte, perfekte System kann von den Koch-Werkstätten als zertifizierten Einbaupartnern in beinahe jeden in Deutschland zugelassenen Fahrzeugtyp eingebaut werden.

Entscheiden Sie sich für mehr Sicherheit und beugen Sie einem Verlust Ihres Wagens durch Diebstahl effektiv vor! Sie können zwischen den Sicherheitspaketen S, S+, M und L wählen – ein Sicherheitsgewinn ist in jedem Fall garantiert. Informieren Sie sich bei Ihrem Serviceberater in einer der Werkstätten der Koch Automobile AG.

Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer